Kuchenstand für Selva Viva

Am Mittwoch, den 08.02.2017, veranstalteten wir unseren ersten veganen Kuchenstand in der Uni Freiburg! Gegen eine kleine Spende verkauften wir neben vegangen Köstlichkeiten auch "normalen" Kuchen und waren überrascht wie schnell sich das Bufett leerte.

Den Erlös unseres Standes haben wir an unser Partnerschaftsprojekt Selva Viva in Ecuador gespendet. Dieses Regenwaldschutzprojekt wurde gegründet, um noch vorhandene Waldflächen im ecuadorianischen Amazonien vor illegalen Holzrodungen, Wilderern, Gold-und Erdölsuchern zu schützen. Der eingenommene Betrag aus unsere Kuchen-Aktion ging speziell an einen der beiden dortigen Waldhüter, um damit zur Renovierung seines Hauses beizutragen.

 

Kuchenstand

Forschungsaufenthalt in Ecuador

Vom 02. bis 29. Januar 2017 waren Adrian (Forstwissenschaftler) und Chris (aus der Freiburger Waldgruppe) für einen Forschungsaufenthalt in der Finca Liza bei unserem Partnerprojekt Selva Viva in Ecuador. Die beiden haben in vier Wochen schier Unglaubliches geleistet und ihre Erlebnisse und Arbeitsergebnisse in einem Blog zusammen gefasst. Reinschauen lohnt sich unbedingt! Hier kann man weiterlesen. Das Bild zeigt den Rio Arajuno an welchen Selva Viva im Norden angrenzt.

 

18 Blog 27

 

Das Projekt

Auch in ecuadorianisch Amazonien wird der Regenwald unvermindert weiter zerstört, sogar im Unesco-Biosphärenreservat Sumaco!

Deshalb wurde dort 1993 das Regenwaldschutzprojekt Selva Viva gegründet, um noch vorhanene Primärwaldflächen vor der drohenden Abholzung zu schützen.

Das ganzheitliche Projekt will das Ökosystem Regenwald samt seiner Bewohner schützen und setzt sich dafür in verschiedenen Themengebieten ein.

SelvaViva klein

Joomla templates by a4joomla